FORAT 19 – BELIEBTE RESIDENZ DIREKT AM GOLFPLATZ

Die begehrte Golf-Residenz FORAT 19 in Santa Ponsa befindet sich in einer ruhigen Lage am Ende einer Sackgasse direkt am Golfplatz Santa Ponsa I im Südwesten Mallorca`s. Die Residenz FORAT 19 wurde in den Jahren 2002-2004 erbaut.

Alle 11 Gebäude in der Residenz FORAT 19 bestehen aus nur 2 Wohneinheiten mit je einem Erdgeschossapartment mit grosser Terrasse und eigenem Gartenanteil und einem Penthaus mit hohen Holzbalkendecken und grosser Terrasse. Alle Wohnungen der Residenz FORAT 19 haben eine konstruierte Fläche von ca. 190 -216 m² und bieten drei geräumige Schlafzimmer jeweils mit Badezimmer en Suite.Eingebettet in wundervoll angelegte Gemeinschaftsgärten steht der Gemeinschaft ein herrlicher Gemeinschaftspool-Bereich zur Verfügung. Zu jeder Wohneinheit gehören eine Garage und ein privater Pkw-Stellplatz.

Weitere Ausstattungsmerkmale der Wohneinheiten in der Golf-Residenz FORAT 19 in Santa Ponsa sind:

Voll ausgestattete Einbauküche, Stauraum, Gäste-Toilette, Kamin, Essbereich, hohe Holzbalkendecken (Penthäuser), doppelt verglaste Fenster, Terrasse, elektrische Fussbodenheizung, Klimaanlage warm/kalt, Garage, Parkplatz, Einbauschränke, Terracotta-Fussboden, Gegensprechanlage, Hauswirtschaftsraum.

Derzeit bietet NEW HOME MALLORCA in der Residenz Forat 19 in Santa Ponsa zum Verkauf:

In der Nähe der Golf-Residenz FORAT 19 in Santa Ponsa befinden sich die Yachthäfen Club Nautico Santa Ponsa und Port Adriano mit seiner anliegenden Sandbadebucht. Alle Annehmlichkeiten wie Geschäfte aller Art, Supermärkte, Restaurants und diverse internationale Schulen, weitere Golfplätze und Strände erreicht man in wenigen Fahrminuten. In das Stadtzentrum von Palma de Mallorca benötigt man mit dem Pkw ca. 20 Fahrminuten und zum internationalen Flughafen ca. 30 Fahrminuten.


Alle Informationen zu den veröffentlichten Angeboten basieren auf Angaben Dritter. NEW HOME MALLORCA übernimmt keinerlei Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Die beim Verkauf einer Immobilien anfallende Maklercourtage trägt – wie in Spanien üblich – der Verkäufer. Zu Lasten des Käufers gehen die anfallenden Steuern, Notar-, Grundbuch- und Verwaltungskosten. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.