Schlafzimmer: 5 Badezimmer: 3 Grundstück: 320 m² Fläche: 272 m² Terrasse: 36 m² Heizung: Klima w/k, Kamin Baujahr: 2018

Wunderschöne Villa in Meeresnähe mit Vermietungslizenz

Diese 2018 erbaute Villa in Son Serra de Marina befindet sich unweit des schönen Sandstrandes des beliebten Ortes im Nordosten von Mallorca. Die Villa bietet auf einem 320 m2 Grundstück eine bebaute Fläche von 272 m2 mit dem großzügigen Wohnzimmer mit Kamin und separatem Essbereich, offener voll ausgestatteter Küche mit Insel und Zugang zu einer herrlichen Terrasse, eine Gäste-Toilette und ein Hauswirtschaftsraum im unteren Hauptwohnbereich. Im oberen Wohnbereich befinden sich das Hauptschlafzimmer mit Zugang zu einer Terrasse mit seitlichem Meerblick und Badezimmer en Suite, ein weiteres Schlafzimmer mit Badezimmer en Suite, drei weitere Schlafzimmer und ein separates Duschbad. Diese Villa verfügt über eine Ferienvermietungslizenz für bis zu 10 Personen.

Hier besteht die Möglichkeit ein anliegendes Grundstück von 342 m2 hinzuzuerwerben, um hier je nach Bedarf eine weitere Immobilie oder einen Swimming-Pool zu erbauen, der Angebotspreis inklusive zusätzlichem Grundstück beläuft sich dann auf 875.000 €.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind:

Klimaanlage warm/kalt, doppelt verglaste Aluminium-Fenster, voll ausgestattete Küche mit Kochinsel, 2 x Abstellraum, Gäste-Toilette, moderne Möblierung, Kamin, Vermietungslizenz, Holzblendläden, Porzellanfliesenfußboden, Stadtwasser, Stadtstrom, Einbauschränke, Garten, Terrasse.

Der idyllische Ort Son Serra de Marina liegt im Nordosten Mallorcas zwischen Can Picafort und Colonia de Sant Pere und bietet einen wunderbaren Naturstrand und einige Restaurants. In das Stadtzentrum von Palma de Mallorca und zum internationalen Flughafen benötigt man ca. 1 Fahrstunde mit dem Pkw.


Alle Informationen zu den veröffentlichten Angeboten basieren auf Angaben Dritter. NEW HOME MALLORCA übernimmt keinerlei Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Die beim Verkauf einer Immobilie anfallende Maklercourtage trägt – wie in Spanien üblich – der Verkäufer. Zu Lasten des Käufers gehen die anfallenden Steuern, Notar-, Grundbuch- und Verwaltungskosten. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.