Schlafzimmer 3 Badezimmer 2 Grundstück 360 m² Fläche 136 m² Parkplatz Garage Heizung Öl-Zentralheizung Baujahr 1991

Sanierungs-Objekt: Dorfvilla in Esporles

Diese interessante Dorfvilla in Esporles befindet sich auf einem 360 m2 Grundstück nur ca. 3 Gehminuten entfernt von der beliebten Promenade des idyllischen Ortes mit einigen Geschäften, Cafes und Restaurants. Die Villa mit einer bebauten Fläche von 136 m2 teilt sich wie folgt auf: Im Untergeschoss befinden sich der Eingangsbereich, insgesamt 3 Doppel-Schlafzimmer, zwei Badezimmer und die Garage. Im oberen Wohnbereich stehen das Wohnzimmer, die Küche und zwei Terrassen zur Verfügung. Ein großer Kellerraum und ein Garten runden das Angebot ab. Es besteht die Möglichkeit die Immobilie zu vergrößern und einen Swimming-Pool zu errichten.

Weitere Details:

Öl-Zentralheizung, Fliesenfußboden, Blendläden, Holz- und Aluminium-Fenster, Küche, großer Kellerraum, Garage, Garten, Terrassen.

Esporles

Der idyllische Ort Esporles (Foto 24) liegt nordwestlich von Palma de Mallorca in einem Tal zu Fusse der Gebirgsketten Serra de Tramuntana. Den Ortskern durchquert eine prächtige Allee mit einigen Geschäften und einigen beliebten Cafés und Restaurants (Foto 23). Besonders beliebt ist auch der wöchentliche Markt, der stets am Samstag stattfindet. Es Verger, eine Ansiedlung von Landhäusern und Fincas, ca. 5 km oberhalb von Esporles gelegen, ist ein gehobenes Refugium für Individualisten und Künstler, die sich hier dem Trubel der Küste entziehen und trotzdem Palma und das Meer schnell erreichen können. Das Stadtzentrum von Palma de Mallorca erreicht man in nur ca. 20 Fahrminuten.


Haftungsausschluss: Alle Informationen zu den veröffentlichten Angeboten basieren auf Angaben Dritter. NEW HOME MALLORCA hat sich bei der Erstellung dieser Informationen nach besten Kräften bemüht, sicherzustellen, dass die darin enthaltenen Informationen wahr und korrekt sind, übernimmt jedoch keine Verantwortung und lehnt jede Haftung für darin enthaltene Fehler, Ungenauigkeiten oder Falschangaben ab. Die beim Verkauf einer Immobilie anfallende Maklercourtage trägt – wie in Spanien üblich – der Verkäufer. Zu Lasten des Käufers gehen die anfallenden Steuern, Notar-, Grundbuch- und Verwaltungskosten. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten