Schlafzimmer: 4 Badezimmer: 3 Grundstück: 800 m² Fläche: 346 m² Parkplatz: Garage Baujahr: 1940

INVESTITION: Stadtvilla in Lloseta mit viel Potential

Diese freistehende Villa in Lloseta liegt in einer ruhigen Straße auf einem ca. 800 m2 Grundstück im Ortskern des beliebten Ortes im Zentrum Mallorcas nur ca. 35 Minuten Fahrzeit von Palma de Mallorca und vom internationalen Flughafen entfernt. Der Ort Lloseta mit seine ca. 5.000 Einwohner bietet alle Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs, wie Supermärkte, Bars, Restaurants, Apotheken, einen Bahnhof, ein städtisches Theater, etc.

Die Villa befindet sich im sanierungsbedürftigen Zustand und bietet durch seine Größe und An- und Umbaumöglichkeiten ein enormes Potential. Bei einer Fläche von 346 m2 über zwei Wohnebenen stehen in der 1940 erbauten Villa momentan zwei Wohnzimmer, eine Küche, vier Schlafzimmer, zwei Bäder und eine Gäste-Toilette zur Verfügung. Zudem sind eine große Garage, ein Außenbad, ein Kellerraum und ein Dachgeschoss vorhanden. Über der Garage besteht die Möglichkeit einen separaten Gästebereich zu gestalten. Aufgrund der Größe des Grundstücks mitten im Ort besteht zudem die Möglichkeit einen Swimming-Pool zu errichten. Insgesamt fantastische Möglichkeiten sich eine fantastische Dorfvilla einzurichten.

Weitere Details:

  • Kamin
  • Stadtstrom und Wasserzisterne
  • Energiezertifikat vorhanden
  • Wohnbarkeitsbescheinigung vorhanden
  • Zufahrtsgenehmigung (Garage – Vado permanente) vorhanden

Eine großartige Gelegenheit für Eigennutzer und Investoren gleichermaßen – nutzen Sie sie jetzt, bevor es jemand anderes tut!


Haftungsausschluss: Alle Informationen zu den veröffentlichten Angeboten basieren auf Angaben Dritter. NEW HOME MALLORCA hat sich bei der Erstellung dieser Informationen nach besten Kräften bemüht, sicherzustellen, dass die darin enthaltenen Informationen wahr und korrekt sind, übernimmt jedoch keine Verantwortung und lehnt jede Haftung für darin enthaltene Fehler, Ungenauigkeiten oder Falschangaben ab. Die beim Verkauf einer Immobilie anfallende Maklercourtage trägt – wie in Spanien üblich – der Verkäufer. Zu Lasten des Käufers gehen die anfallenden Steuern, Notar-, Grundbuch- und Verwaltungskosten. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.